Fachgebiete

Personenversicherung - Sachversicherung - Haftpflichtrecht

Die private Personenversicherung umfasst u.a. die Lebensversicherung, BerufsunfĂ€higkeitsversicherung, Unfallversicherung sowie die Kranken- und Krankentagegeldversicherung. Mit der Sachversicherung wird der Gewerbebetrieb wichtige Vorsorge gegen Betriebsstörungen durch Feuer, Diebstahl, SachbeschĂ€digung, menschliches Versagen oder Versagen von Sicherungseinrichtungen treffen. Die Kanzlei unterstĂŒtzt bei der Bestimmung des Versicherungsfalles und der bundesweiten ProzessfĂŒhrung. Haftpflichtrisiken ist jeder Betrieb ausgesetzt, sei es im Handwerk, im Handel oder im Dienstleistungssektor. Die anwaltliche Betreuung umfasst:


» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch

Medizinrecht

Die Medizinberufe werden zunehmend mit rechtlichen Anforderungen reglementiert, die die fĂŒr die Heilbehandlung verfĂŒgbare Zeit belasten. Als Fachanwalt fĂŒr Medizinrecht vertritt und berĂ€t Rechtsanwalt Duhme vornehmlich Ärzte und ZahnĂ€rzte bei


» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch

Privates Baurecht

Die rechtliche Beratung der baubeteiligten Gewerke und Dienstleistenden muss die wirtschaftliche, vertragliche und zeitliche Einbindung der Mandanten in den Bauablauf berĂŒcksichtigen. Eine konstruktive und effiziente Risikozuordnung in den Vertragswerken und deren Beachtung durch die Beteiligten dient der Vermeidung teurer Leistungsstörungen. Schwerpunktthemen sind


» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch
» Viktor BaumgÀrtner

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Vermieter haben großes Interesse an einer Werterhaltung und Wertsteigerung ihrer Immobilie. Sie möchten z.B. ihre Immobilie selbst nutzen und das MietverhĂ€ltnis daher wegen Eigenbedarfs kĂŒndigen oder die Immobilie modernisieren, um höhere Rendite zu erzielen. Mieter dagegen brauchen meist gĂŒnstigen Wohnraum und setzen sich gegen die PlĂ€ne zur Wehr.

HĂ€ufig wird um Mieterhöhungen, Mietminderungen wegen MĂ€ngeln oder SchadenersatzansprĂŒche gestritten. Gerichte werden darĂŒber angerufen, was normale Abnutzung oder SachbeschĂ€digung ist, oder ob ein Mangel es rechtfertigt, die Miete zu mindern.

Es gilt, viele gesetzliche Schutzvorschriften zu beachten, ganz gleich, ob es um den Schutz des Mieters oder berechtigte Interessen von Vermietern geht. Eine vorausschauende Beratung kann fĂŒr beide Seiten gerichtliche Streitigkeiten und die damit einhergehenden Kostenrisiken vermeiden.

EigentĂŒmer einer Wohnimmobilie sind in der Regel auch Mitglied einer WohnungseigentĂŒmergemeinschaft. Zur Wahrung und Durchsetzung ihrer Rechte gegenĂŒber anderen EigentĂŒmern und der WEG-Verwaltung ist insbesondere Kenntnis der speziellen Vorschriften des Wohnungseigentumsgesetzes erforderlich. Aufgrund der teilweise kurzen Fristen, z.B. in Bezug auf die Anfechtung von WEG-BeschlĂŒssen und der sich daraus fĂŒr die EigentĂŒmer ergebenden erheblichen Konsequenzen, ist eine rechtzeitige und kompetente Beratung besonders wichtig.

Rechtsanwalt BaumgĂ€rtner kennt als Fachanwalt fĂŒr Miet- und Wohnungseigentumsrecht jeweils die spezifischen Interessen von Mieter, Vermietern und der Haus- und Wohnungseigentumsverwalter. Er versteht es, sich aktiv fĂŒr die Rechte der jeweiligen Mandanten einzusetzen, aber auch zwischen den Parteien zu vermitteln, um eine fĂŒr beide Seiten tragbare Lösung zu finden.

Schwerpunktbereiche sind:


» Viktor BaumgÀrtner

Vertragsrecht

Die umfassende juristische Betreuung des Mandanten erfasst die typischen GeschÀftsablÀufe seiner gewerblichen TÀtigkeit und assistiert bei deren Optimierung durch eine eindeutige, risikoadÀquate und durchsetzbare Ausgestaltung seiner Vertragsbeziehungen.

VertrĂ€ge können die Leistungsabwicklung in der Regel nur gestalten, wenn die beteiligten Akteure sie kennen und verstehen. Die innerbetriebliche Schulung durch den beratenden Anwalt fördert einerseits das VerstĂ€ndnis fĂŒr die rechtlichen Rahmenbedingungen und andererseits die beiderseitige Kommunikation ĂŒber die betroffenen GeschĂ€ftsablĂ€ufe.

» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch

Arbeitsrecht - Betriebsverfassungsrecht - Aussendienstrecht

Im Individualarbeitsrecht kommt der Beratung der Vertragsparteien zu einer Reihe von typischen Konfliktthemen eine besondere wirtschaftliche Bedeutung zu:

Betriebsverfassungsrecht zur Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, Beteiligung des Betriebsrats in personellen und wirtschaftlichen Angelegenheit erfordert Strategien der Konfliktvorbeugung, damit die konstruktiven Chancen der Betriebsverfassung genutzt werden. SelbstĂ€ndige Handelsvertreter im Außendienst sind oft die wichtigste persönliche Verbindung zum Kunden. Eine verlĂ€ssliche rechtliche Einbindung gibt beiden Seiten die notwendige Sicherheit.

» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch
» Viktor BaumgÀrtner

Forderungsmanagement

Das systematische Forderungsmanagement durch anwaltliches Inkasso stÀrkt einen sensiblen Bereich des gewerblichen Unternehmens: Es soll

Die Bearbeitung aller InkassoauftrĂ€ge erfordert auf jeder Stufe die simultane Beachtung der vorstehenden Mandatsziele. Die Ablaufplanung wird deshalb mit dem Auftraggeber individuell abgestimmt und periodischer ÜberprĂŒfung unterzogen. So werden die Informationsschnittstellen optimiert. Eine prĂ€zise Kenntnis der BearbeitungsablĂ€ufe im Betrieb des Mandanten fĂŒhrt zu zielorientierter Kommunikation. Die effiziente Kommunikation ermöglicht zeitnahen, systematischen Informationsaustausch ĂŒber Bearbeitungsstand, KontenstĂ€nde, Kosten und Auslagen und Stammdatenpflege. Der Datenaustausch erfolgt nach dem Bedarf des Mandanten postalisch, per Telefax, per E-mail oder ĂŒber eine gesicherte Online – Verbindung (WEB-Akte). Entsteht die Notwendigkeit der Titulierung der AnsprĂŒche wird im gerichtlichen Mahnverfahren aus zeitökonomische GrĂŒnden ĂŒber das elektronische Gerichtspostfach (EGVP) ĂŒber gesicherte Verbindungen online mit den Mahngerichten korrespondiert.

» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch

Weitere Gebiete

Handelsrecht
» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch


Erbrecht
» Reinke J.G. Duhme
» Dr. Christiane Jentsch

top